Gesundheits -Tipp Nr. 1: Öl Ziehen

Aktualisiert: 11. Dez 2020

So ein halber Esslöffel Öl wird sich doch in den Mund schlürfen lassen?

Dann einfach drei Minuten den Mund halten, Kiefer bewegen und das Öl durch die Zahnzwischenräume ziehen.


Was soll das?


Das soll entgiften, sagt Ayurveda. Die Kritiker sagen natürlich was anderes. Die Studien, welche weissere Zähne, die Reduktion von Plaques, Entzündungen und Bakterien belegen, seien allesamt qualitativ zu wenig hochstehend, das sei alles zu wenig erforscht, sagen die Kritiker. Das Thema ist aber zu interessant, um es fallen zu lassen. Zumal die ganzen Zahnpflegeprodukte mit Fluor wohl schlecht sind für unser Gehirn, doch dazu ein ander Mal…


Weitere Studien werden empfohlen, heisst es. Eine kleine Einzelfallstudie bietet sich deshalb für uns alle an.

Also: morgens, nach dem Aufstehen, 3 Mal drei Minuten, mit jeweils frischem Öl. Das Öl übrigens hinterher nicht schlucken, sondern bitte schön ordentlich in einem Taschentuch im Mülleimer entsorgen, Mund mit Salzwasser spülen, Zähne putzen - fertig.


Was für ein Öl? Die Empfehlungen reichen von kaltgepresstem Oliven-, und Sesam- bis hin zum Lein- Kokos- und Sonnenblumenöl.

Aber, wenn schon, dann richtig. Dann kann man auch das beste Öl nehmen, das zu bekommen ist. Ich verwende mittlerweile nur noch das „Tooth Oil fresh“ von Ringana. Dieser Link hier führt direkt zu meinem Ringana-Online-Shop.


Und bei Fragen zum genaueren Procedere, zu den Inhaltsstoffen des Öls, oder den Studien betreffend Ölziehen? Ich bin meistens erreichbar. Ausser am frühen Morgen. Da habe ich wichtige Termine mit mir selbst.


Zum Beispiel Öl ziehen. - Gesundheit


34 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen